Stenor’s Kolumne – Frage oder doch keine Frage?

Den gedanklichen Anreiz zu diesem doch schon etwas spezielleren Artikel heute lieferte mir ein Video, das ich auf Facebook fand. Leider kann ich euch nur den Facebook-Link anbieten, da ich die Originalquelle auf die Schnelle nicht ausfindig machen konnte. Hier der Link: www.facebook.com/video.php?v=1470651333196662

Tsja, Der Hr. Altmeier sagte ja, dass es die sog. Geheimverträge nicht mehr gibt. Ich glaube ihm nicht (ist natürlich Ansichtssache, es ist aber auch mein gutes Recht nicht alles zu Glauben). Die Frage nach einer Verfassung habe ich schon einige male mit Leuten versucht auszudiskutieren. Manchmal gings recht gut, manchmal hatte ich auch sehr hartnäckige Fälle.

Ich mit meiner naturwissenschaftlichen Ausbildung sehe es eigentlich so.

1) Wir haben eine Werk, das nennt sich GG Grundgesetz und es heisst nicht Verfassung. Wenn wir eine Verfassung hätten, dann müsste sie auch so heissen.

2) Es gibt im GG den Artikel 146. Dieser besagt:

“Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.”

Warum steht der noch im GG? Für mich wiederum logisch, da es noch nicht umgesetzt wurde, sprich, wir eben diese besagte gültige Verfassung noch nicht haben, wir haben ja das GG.

3) Souveränität (Selbstbestimmung) – schaut man sich nur mal das Thema mit der Überwachung seitens der ausländischen Nachrichtendienste gegen uns und gegen unsere Regierung an, dann könnte man doch erkennen, dass es logischerweise nur ein paar möglich logische Antworten gibt. Ich glaube, dass unsere Regierung sehr gerne anderes handeln möchte, denn Politikern ist ihre Macht am wichtigsten und sie (die Politiker) stellen ja fest, dass sie im Moment nicht gerade Pluspunkte unter der Bevölkerung sammeln (siehe letzen Wahlen). Aber sie können nicht anderes, da es die rechtliche Grundlage nicht hergibt. Ich glaube, dass diese Geheimverträge existieren und aus dieser Sichtweise handeln weder die Amerikaner noch die deutsche Regierung gegen gültige Verträge. Ich glaube, dass aus rechtlicher Sicht im Moment alles nach gültigen Verträgen läuft und das würde dann auch wiederum erklären, warum nicht mehr daraus wird. Aber das Problem ist die Öffentlichkeit, denn man müsste ja in diesem Rahmen offenlegen, was Tatsache ist und das will oder kann man im Moment nicht, daher dieses mediale Show ohne letztendlich Konsequenzen.

Letztendlich ist es eigentlich völlig egal, ob es Geheimverträge gibt, ob wir eine Verfassung haben, ob die Regierung dieses oder jenes tut. Die gesamte Welt ist ein Theater mit unterschiedlichen Showbühnen und was wir hier sehen, das ist nicht mehr als eine Show im ewigen Kreislauf des Lebens. Jeder sucht sich eine Show aus und die schaut er sich dann eben an. Es heisst ja immer, die Show muss weitergehen. Ja, das stimmt, aber auch jede Show hat mal ein Ende und so sehe ich das. Ich denke und das ist wirklich meine Überzeugung und mein Glaube, dass im Universum ein Gesetz der Wahrhaftigkeit existiert und eben genau diese Eigenschaft lässt alles am Ende erscheinen, was tatsächlich ist. Es heisst ja immer, dass Lügen kurze Beine haben, genau dieser Ausspruch gibt die universelle Gültigkeit wieder.

Also, “genießen” wir die letzten Akte dieser Show, am Ende wissen wir eh, was wahr und was falsch ist.

SteSch von Stenor im Herbst 2014

Translate »