Lyrik – Schreiben…

Schreiben, Schreiben, was ist Schreiben?
Es gilt zunächst mal sich Texte, Wissen, Informationen einzuverleiben.

Man sammelt, man recherchiert, man bildet sich weiter –
wenn man Glück hat, ist man am Ende tatsächlich etwas gescheiter.

Die Information an sich, sie ist kühl, sie ist nackt, ja sogar sehr trocken –
jetzt liegt die Kunst darin literarisch kräftig zu rocken.

Man überspitz, man zeichnet in Gedanken hin und her –
manchmal, wenn die Muse mich küsst, dann fließt es einfach, aber an manchen Tagen ist es auch sehr sehr schwer.

Wenn es aber fließt, so fließt sie wie ein großer Strom von oben nach unten –
er dreht dann innerhalb des eigenen Ichs seine erhabenen Runden.

SteSch / 7’15

Translate »