Stationen im Leben – als ich mal in Wuppertal war…

… NRW war ja für geraume Zeit meine Heimat. Und wie es so oft im Leben ist und wahrscheinlich auch für die nächste Zukunft so sein wird, hatte es viel mit dem Herzen zu tun. Stationen im Leben, viele Dinge – vielleicht sogar alle, auch wenn’s sehr absolut klingen mag – haben mit dem Herzen zu tun. Weiteres, ggf. in Zukunft…

Stationen im Leben, da habe ich jetzt schon so einige hinter mich gebracht und wenn ich so zurückblicke, dann muss ich jetzt zu allen, die daran beteiligt waren, wirklich einmal Danke sagen, denn alles, wirklich alles hatte seinen Sinn und ich wäre jetzt nicht dort, wo ich bin, wäre der Weg, den ich gehen musste, nicht so verlaufen, wie er verlief. Trauer und Freude, Sonne und Regen, Positives und Negatives – ich bin davon absolut überzeugt, dass alles, wirklich alles positiv ist, wenn man später einmal darauf zurückblickt (ich bin mir sehr bewusst, dass es hier sicher einige Menschen gibt, die das absolut anders sehen, was auch Ok ist). Aber lasst uns doch einfach mal abwarten und schauen, wie es dann später einmal – in der Zukunft – ausschaut.

Was macht es eigentlich aus “gute” Kunst zu erschaffen? Gute Photos, gute Malwerke, gute Lyrik? Gut und Schlecht, Gefallen und Nichtgefallen sind ja sehr individuell, aber ich glaube viel hängt vom Herzen ab und so schließt sich wieder der Kreis. Man sollte Dinge vom Herzen und aus dem Herzen machen, wer das kann, der berührt Menschen, der lässt Menschen inne halten, der fällt auf und das ist aus meiner Sicht auch der Sinn, mein Sinn, für Kunst. Menschen zu berühren in dieser doch immer oberflächlicher werdenden Zeit ist doch was Schönes, es entreisst uns aus dem Trott des Alltags und lässt uns eintauchen in eine neue, in eine kreative Welt…

Hier die Rausreisser von mir, hoffe die Photos bewirken das jetzt – zumindest teilweise – bei euch…

Stenor aus Cranach

Translate »