Text – Stenor schreibt… – denn Stenor ist genervt

Stenor schreibt… – denn Stenor ist genervt

Ich weiß, ich kann die Welt kaum verändern, aber ich muss jetzt einfach diese Zeilen schreiben. Es ist wieder ein Montag, einer dieser Montage, die auf ein schönes zurückliegendes Wochenende folgen, wo ich viele schöne Dinge erlebt habe. Und was folgt? Ich werfe einen Blick auf die Welt indem ich meine Timeline (Twitter) und meine Chronik (FB) durchforste, um mir schnell ein Informationsupdate zu geben und was soll ich sagen? Würg, die schöne Wochenendstimmung ist wieder im Ars..
Ich kann es nicht mehr sehen, ich kann es nicht mehr hören, ich will es auch nicht mehr lesen. Flüchtlinge, Flüchtlinge, Flüchtlinge, überall nur noch dieses Thema und es gibt kaum erfreuliche Infos zum Thema, denn wohin man schaut, nur noch Probleme. Ja, ich nenne es Probleme, nicht Herausforderungen. Ich bin ja echt schon zufrieden, wenn ich etwas zu TTIP lesen darf (obwohl das eine ausgemachte Sauerei ist), aber ich bin so genervt langsam vom Thema Flüchtlinge, dass mir jede vorher noch so nervende Meldung, wie AfD, TTIP, Griechenland (gibt es da eigentlich auch noch ‘Herausforderungen’ oder wurde dieses ‘Problem’ jetzt endlich gelöst, denn ich höre nichts mehr davon und wie hat es die Medienwelt damals beschäftigt…), wie Honig auf der gedanklichen Zunge zergeht.
Wisst ihr was? Ich mach jetzt mal eine Diät. Ich mache eine Mediendiät. Denn die Welt ändert sich eh nicht, ob ich das Zeug konsumiere oder nicht, der Irrsinn kenn eh werde Maß noch Ziel. Ich mach jetzt eine 14-Tage-Kur, eine 14-Tage-Medien-Fastenzeit, eine 14-Tage-Medien-Diät.
Vielleicht habe ich nach diesen 14 Tagen dann wieder richtigen Heißhunger auf TTIP, auf AfD und bin wissbegierig, was unser TopThema sein wird…
Ich bin gespannt… Nein, nicht wirklich, kleiner Witz, ich bin genervt. Nachdem ich diese Zeilen verfasst habe, habe ich, denke ich, verstanden, warum die ‘normalen’ Medien seit Monaten eine Flucht von Lesern, Zuhörern, Zuschauern vermelden, denn sie sind auch genervt, das wirds wohl sein und mich wundert es nicht, denn ich bin jetzt auch genervt.
Klare Worte am Montag, denn ich schreibe, was ich denke und ich sage, was ich denke. Das war schon immer so und wird auch noch so bleiben. Obwohl… Vielleicht mach ich im Anschluss an die 14-Tage-Medien-Diät auch noch eine 14-Tage-Sprech-Diät.
So, jetzt ist aber mal Dampf weg vom Kessel, ein Glück, dass man scheiben kann, denn sonst hätte ich gegen die Wand boxen müsse und die Wand hat wahrscheinlich eine etwas höhere Dichte als meine Fäuste, was wiederum mein Schmerzzentrum im Gehirn hätte stören, nerven, können.

Stenor schreibt und ist jetzt etwas weniger genervt.

Translate »