Lyrik – Besinnung, Nüchternheit

Zu lieben mit vertrauter Nähe und mit respektvollen Abstand –
Freunde kommen, gehen, Beziehungen verändern sich, es zerrinnt in der Hand!

Auf dich geblickt, hochgehalten in den stürmischen Zeiten –
Gemeinsam, einsam und dennoch einander etwas Freude bereiten.

Nähe und Geborgenheit sind, um Wärme und Trost zu spenden –
Alles, was im Laufe des Lebens beginnt, muss auch irgendwann mal enden.

SaC / 2016

Translate »