Lyrik – inspiriert durch die Festung Rosenberg und der Erinnerung an vergangener Tage

Lyrik – inspiriert durch die Festung Rosenberg und der Erinnerung an vergangener Tage

Ein Rinnsal vor mir, lebensmüde, wie er fleht –
Zerbrochen die Krüge –
Des Kindes Augen traurig, blicket, ihr seht?
Die Wahrheit, sie durchbricht, beständig die Lüge!

Derer Rosen zarter Duft –
Unbekümmert blicken tiefbraunen Augen, die Leichtigkeit, sie beschwingt –
Der Frühling in seiner vollen Pracht liegt in der Luft –
Jeder Vogel gibt sich Mühe, baut sein Nest, lauschet dem Klang, wie er singt!

In des Waldes Flures kühler Brise –
Erhaben der Anblick der Eiche am Horizont –
Gelb, Grün, Rot, die schönsten Farben auf deiner Leinwand, des Lebens Frühlingswiese –
Die Worte arrangiert, den Text konzipiert, in des Frühlings zarter Wärme gesonnt.

SaC / Mai’16

Translate »