Stenor schreibt – Mein Thema: Die Facetten der Liebe – Portraitmensch mal anders (und etwas Unterstützung, vielleicht von euch?!)

Stenor schreibt – Mein Thema: Die Facetten der Liebe – Portraitmensch mal anders (und etwas Unterstützung, vielleicht von euch?!)

Worüber ich mal etwas ‘Größeres’ schreiben werde, das ist nichts geringeres als das Gefühl der Gefühle. Es steigt und fällt vieles mit ihr, sie verändert, sie beeinflusst, sie heilt und sie schadet auch zugleich, sie steuert und lenkt und sie agiert häufig im Verborgenen und entfaltet dort ihre stillen Aktionen und verändert. Unmögliches wird durch ihr möglich, aber auch umgekehrt wird Mögliches durch ihr unmöglich, sie ist stärker als alle Waffen der Welt, sie ist aber keine Waffe, sie kann aber zur Waffe werden. Worum es geht, das verrät ja schon die Überschrift, es geht um die Liebe.

Es gibt ja die unterschiedlichsten Arten und Gesichter von ihr, Lyriken haben ich auch schon einige zum Thema verfasst und ich schränke hier bei meiner Themenwahl nicht ein, es geht mir um mehr als nur um die Liebe zwischen Mann und Frau, es geht um die Liebe im größeren Sinne, es beinhaltet aber auch den Bereich, den wahrscheinlich die meisten am interessantesten finden und das ist nun mal das alte Thema – Mann und Frau. Mit der Liebe und wenn man sich jetzt damit versucht schriftstellerisch auseinanderzusetzen gäbe es verschiedene Herangehensweisen, welche ich jetzt speziell verwenden werde, das sag ich natürlich noch nicht und auch das Verraten des Themas hätte ich im Normalfall vermieden, aber und jetzt kommt es, ich musste es soweit preisgeben, da ich eigentlich Hilfe benötige.

Wie bei meinem Photographie-Projekt Portraitmesch, wo ich als Photograph auch vom Model abhängig bin, denn ohne Model kein Portrait vom Menschen, so bin ich jetzt beim Schritt 2, dem Schritt das Portrait vom Menschen schriftstellerisch umzusetzen, so brauche ich auch hier Modelle (zu Modell bei Wikipedia: ‘Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit.’).
Zu wissenschaftlich soll das Schriftwerk dann aber doch nicht werden, das könnte zu langweilig werden, aber um eine ausreichend starke Stoffsammlung zu erhalten bin ich auf externe Hilfe angewiesen und daher mal meine Frage an euch:

Wer würde da mal mitmachen wollen? Sprich mir etwas Stoff liefern wollen und können!

Fragen könnten sein:
1) Welche Arten von Liebe gibt es für dich?
2) Hattest schon mal besondere Situationen/Erlebnisse, die durch die Liebe eine starke positive Veränderung bewirkt haben?
3) Was glaubst du, wie wichtig ist die Liebe für eine Gesellschaft?
4) Wie wichtig ist die Liebe für dich?
5) Was glaubst du, welchen Stellenwert nimmt die Liebe im Leben ein?
6) Hattest du schon einmal Liebeskummer und wie hielt dieser Zustand an und was half dir dagegen?
7)…..

Gibt ja noch viel mehr Fragen, hier nur ein kleiner Auszug daraus und keine Sorge alles wird auf jeden Fall anonymisiert, so dass sich später niemand im Schriftwerk datenmäßig wiederfinden wird.

Generell geht es mir jetzt erstmal darum potentiell ‘Mittäter’ zu finden, damit ich meine Stoffsammlung Auf- und Ausbauen kann. Kontakt am besten per Mail an mich: stefan.schwarz@stenorkunst.de

Stenor aus Cranach

Translate »