Lyrik – ZeitZeichen

Lyrik – ZeitZeichen

Feuer bricht über das Land –
gesteuert das Biest, ausgemergelt, welch große Schand.
Zorn macht sich auf dem Kontinent breit –
es wird weggeschaut, keine Aufrichtigkeit.
Bürokratische Steuereinheiten –
den eigenen Säckel voll, fernab und nicht bescheiden.
Verschwendung, Brass –
geschürt und befeuert der Hass.
Dunkel Horden –
ohne Scheu, die Kultur am ermorden.
Stolz ist verpönt –
Bruder und Brunder nicht mehr versöhnt.
Das erscheint im dunklen Licht –
die Fratze gehässig, schadenfreudig das Gesicht.
Moral –
Aufrichtigkeit, wer steht auf, welch große Qual.
Benommen und verängstig, keiner hat mehr Mut –
es wird sich versteckt, weggeduckt, ins Gesicht gezogen, den Hut.

SaC

Translate »