Lyrik – Nachdenken

Stille, Resignation –
Worte verstummen, Stimmen ohne Ton.
Chöre dürfen erklingen –
wenn sie vom Erlaubten, vom Erwünschten singen.
Kritische Worte werden erschlagen –
wehe du wagst sie zu stellen, deine Fragen.
Alles wird im Keim erstickt –
eng ist's im Geiste geworden, Denker geknickt.
Wieder die alten Parolen geschwungen –
fahl ist der Beigeschmack, erneut falsch gesungen.
Doch wer gibt vor, was falsch ist und was richtig?
Bleibt euch treu und folgt eurem Herzen, dann ist's richtig.

Stefan Schwarz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »