Bewusst werden, obliegt bei euch selbst

Nachdem wir, meine Frau und ich, uns schon häufiger über das Thema «Kultur» ausgetauscht und unterhalten haben, hat mich heute Bettina Schwarz auf die folgenden Abschnitte bei Wikipedia hingewiesen. Lest das mal genau durch und denkt dann mal nach:

“Tradition und kulturelles Gedächtnis

Menschliche Gesellschaften sind für ihr Überleben und ihre Bedürfnisbefriedigung auf ihre kulturellen Fähigkeiten angewiesen. Damit diese auch folgenden Generationen zur Verfügung stehen, muss eine Generation ihre Praktiken, Normen, Werke, Sprache, Institutionen an die nächste Generation überliefern. Diese Traditionsbildung ist als anthropologisches Grundgesetz in allen menschlichen Gesellschaften anzutreffen.
Dieses kulturelle Gedächtnis ist in vielen Kriegen und bewaffneten Konflikten eines der Primärziele und damit von Zerstörung bedroht. Oft soll dabei bewusst gerade das kulturelle Erbe des Feindes nachhaltig beschädigt oder gar vernichtet werden. Nationale beziehungsweise internationale Koordination hinsichtlich militärischer und ziviler Strukturen zum Schutz von kulturellen Identitäten einer Gesellschaft bzw. der Weltgemeinschaft betreibt das Internationale Komitee vom Blauen Schild als Partnerorganisation der UNESCO.[58]” (https://de.wikipedia.org/wiki/Kultur)

Und folgendes:

“Sprache als Medium des kulturellen Gedächtnisses

Damit die Überlieferung der kulturellen Gehalte gelingt, bedarf es einer regelmäßigen Wiederholung dessen, was überliefert werden soll, beispielsweise eines bestimmten Rituals zu einer bestimmten Jahreszeit. Eine wesentliche Form der Wiederholung ist nicht nur die tatsächliche Ausübung dessen, was tradiert wird, sondern auch die Fixierung in der Sprache, also die Einbettung in ein Symbolsystem. Sprache ist daher ein vorrangiges Medium der Überlieferung, welches auch jede nichtsprachliche Weitergabe von Wissen begleitet.” (https://de.wikipedia.org/wiki/Kultur)

Ich mag nicht Gedanken vorgeben, ich mag auch nicht unbedingt werten, ich mag nur anregen und mein Anregen lautet: Werdet euch bewusst! Es gibt so viele Dinge, die geschehen, die verdeckt und unterschwellig vor sich hinwerkeln, die sich außerhalb von unserer Wahrnehmung bewegen und daher loht oft ein genauer Blick und auch ein Nachdenken und ein Hinterfragen.

Besonders der Teil mit der Sprache ist hochinteressant und vor allem, welchen Stellenwert sie einnimmt, wenn man sich über ihre Funktion mehr bewusst ist. Ich glaube oft, dass der normale Mensch eigentlich überfordert ist mit dem, was sich um ihn herum ereignet. Wer denkt schon über Kultur und über ihre Funktion nach? Klar, jeder mag die Tradition, die Feste die jedes Jahr stattfinden, die Dialekte, die gesprochen werden, aber über deren Funktion und über deren Wichtigkeit scheint sich niemand so richtig Gedanken zu machen. Man spielt halt das Spiel mit – es soll ja sogar schon Bestrebungen geben in Deutschland Englisch als Amtssprache einzuführen – gut, die Argumente scheinen sinnvoll zu sein, aber man sollte als vergeistigter Mensch wissen, was hinter dem liegt, was uns als scheinbar sichtbar erscheint. Bewusst werden – ja, genau das ist der Punkt. Nur Nebelkerzen gibt es sehr viele und mal ganz ehrlich, wer hat noch diesen Text bis zum Ende gelesen? Der ist eigentlich schon viel zu lang für normale Leser; aber, wie wir jetzt aus dem Text wissen – die Lesenden, die Wissenden -, Sprache ist die Essenz und die Basis für Kultur – würde ich mal so sehen wollen.

Stefan Schwarz

Translate »