Schlagwort: Lesen

Bücher, die ich lese – Alles kein Zufall von Elke Heidenreich

Das Buch: Alles kein Zufall von Elke Heidenreich vom Fischerverlag ist eines der schönsten Bücher, das ich 2018 gelesen habe. Die Autorin beschreibt auf knapp 233 Seiten in Form von kurzen und sehr kurzen Geschichten und Episoden, leicht lesbar und mit stets einer Weisheit im Gepäck, was ihr im Laufe ihres Lebens widerfuhr. Für mich war es ein absolutes Lesevergnügen.… Read more →

Lesen? Viel! Aber richtig?

Überdrüssig, überfressen. Geistige Kost? Hab schon fast alles wieder vergessen. Wie es war, als man noch die Zeit zum Lesen hatte. Der Sommerwind war noch warm, liegend in der alten Hängematte. Theaterstücke werden jetzt nicht nur im Theater gespielt. Wieder steht jemand ganz vorne und wie sie wieder fordert und befiehlt. Einer befiehlt, der Rest wird wieder folgen. Am Ende… Read more →

“Ja braucht man denn so viele Bücher?” Tagesnotiz am Freitag, den 13.1.

“Ja braucht man denn so viele Bücher?” Tagesnotiz am Freitag, den 13.1.   Ja die Frage nach der Sinnhaftigkeit vom gedruckten Schriftwerk mag in der heutigen modernen Zeit doch ihr Berichtigung haben; zumal, wenn man gerade umzieht und Unmengen an Büchern, schön in Kartons verpackt, schleppt, um sie bei A) hinab und bei B) wieder hinauf zu transportieren und je… Read more →

Text – Der Atelierschreiber – Ein flüchtiges Wissen? Wie viel wissen wir? Wer schreiben will, der sollte lesen und wer wissen will…?

Lesen, passt das eigentlich heute noch in unsere Zeit? Ich meine das richtige Lesen, nicht mal schnell online bei Onkel Google nachschauen, wenn wieder mal eine Frage im Raum steht – wann hat Goethe nochmal gelebt? Neuer Tab. Eintrag in der Browserleiste ‘google’, die Auto-Completion-Funktion ist gnädig, sie ermöglicht das schnelle Eingeben und die Eingabe wurde vervollständigt, man ist auf… Read more →