Bücher, die ich lese – Meine Sehnsucht gab mir die Sprache von Nikolas Immer

Briefe und Literatur von Schillers Gattin – Charlotte von Schiller. Da ich mich seit geraumer Zeit mit den Themen Weimar, Goethe und Schiller befasse, bin ich auf einer meiner Reisen nach Weimar auf dieses Werk aufmerksam geworden. Ich hege schon relativ lange ein grosses Interesse an Briefen aus der Vergangenheit; besonders dann, wenn sie von Personen stammen, die zu ihrer Lebenszeit die Geschichte beeinflussten und veränderten, was bei Schiller definitiv der Fall war. Schiller war sicher ein ganz Großer in der deutschen Literaturgeschichte. Daher ist der Blick auf sein näheres Umfeld, seiner Familie doppelt interessant, da seine leibe Gattin auch schriftstellerisch und künstlerisch tätig war. Eine durchaus sehr schön zu lesende Zusammenstellung an Texten und Briefen aus der Zeit Schillers. Wer Schiller begreifen und verstehen möchte, der kommt sicher nicht an diesem Werk vorbei. Ich kann es sehr empfehlen. (Ste Sch)